Die Lübecker Museen haben wieder ihre Türen geöffnet. Beachten Sie bitte die dafür notwendigen Hygiene- und Sicherheitsbedingungen, häufig gestellte Fragen zur Wiedereröffnung beantworten wir Ihnen hier.

  • Günter Grass und der Wald
    © Günter und Ute Grass Stiftung
  • Günter Grass und der Wald
    Peter Wohlleben
  • Günter Grass und der Wald
    © Günter und Ute Grass Stiftung / Steidl Verlag

Einmal im Jahr wählen unsere Gäste ein neues Thema, das als nächstes in der Dauerausstellung behandelt werden soll. Zuletzt entschied sich das Publikum für das Ausstellungselement »Günter Grass und der Wald«. Erfahren Sie, welche Bedeutung der Wald für Günter Grass hatte und welche Spuren er in seinem Werk hinterließ.

Peter Wohlleben schildert seine Eindrücke über den Bild- und Textband
»Totes Holz« (1990) von Günter Grass:

Hoppla!
Ihre Cookie Einstellungen für diese Website verhindern die Anzeige dieses möglicherweise wichtigen Elements.
Bitte erlauben Sie die Speicherung der Cookies

Peter Wohlleben ist ein deutscher Förster und Autor. Er setzt sich für eine ökologisch und ökonomisch nachhaltige Waldwirtschaft ein. Als Autor schrieb er unter anderem den Bestseller »Das geheime Leben der Bäume«. Die von ihm gegründete »Wohllebens Waldakademie« führt Wanderungen, Seminare und Veranstaltungen rund um den Wald durch sowie betreut und bewirtschaftet Forstbetriebe.