Filter
Unsere
für
für
Grass, Kehlmann und die Welt des Barocks
MO | 26.08.2019 | 19:30 - 22:00 Uhr
Vernissage
»Grass, Kehlmann und die Welt des Barocks«
mit Daniel Kehlmann, Christiane Paul und Mara Delius
»Grass, Kehlmann und die Welt des Barocks«
plusicon(1) Created with Sketch.

Die Ausstellung »Grass, Kehlmann und die Welt des Barocks« wagt einen Ritt durch die Jahrhunderte und führt die Besucher vom Dreißigjährigen Krieg über die Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg bis heute – in die Zeit des syrischen Bürgerkriegs. Beide Autoren blicken in ihren Werken zurück in die erste Hälfte des 17.Jahrhunderts, als in Europa ein verheerender Kampf um Glaube und Macht geführt wird.

Zur Eröffnung spricht Daniel Kehlmann mit der Literaturkritikerin Mara Delius über seinen Roman »Tyll« und die Barockzeit. Die Schauspielerin Christiane Paul liest aus »Das Treffen in Telgte« von Günter Grass. Der Abend wird mit Beiträgen des Musiktheaterensembles des Theater Lübeck akustisch untermalt.

Im Anschluss Besuch der Ausstellung im Günter Grass-Haus und Musik von Triologue im Garten:

Triologue, das sind die vor Spielfreude sprühende Pianistin Ninon Gloger, der kreative Kopf und vielseitige Schlagzeuger der Band Olaf Koep und Johannes Huth, der mit seinem satten Kontrabasssound das Trio abrundet. 

Das Café Camino bietet eine Auswahl an kleinen Köstlichkeiten an.


20 / 15 EUR (ermäßigt). Schüler im Klassenverband p. P. 5 EUR. Karten sind unter www.theater-luebeck.de, in allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

© Beowulf Sheehan; Mathias Bothor

EUR 20 / 15 / 5 (Schülergruppen)
Abweichender Ort:
Theater Lübeck, Großes Haus, Beckergrube 16
FR | 06.09.2019 | 14:00 - 15:30 Uhr
Sonstiges
Lehrerfortbildung „Grass, Kehlmann und die Welt des Barocks“
IQSH zertifiziert
Lehrerfortbildung „Grass, Kehlmann und die Welt des Barocks“
plusicon(1) Created with Sketch.

Im Fokus der Ausstellung stehen die Erzählung „Das Treffen in Telgte“ von Günter Grass und der Roman „Tyll“ von Daniel Kehlmann. Die Schau ist für Jugendliche ohne Vorwissen geeignet. Sie veranschaulicht Kontinuitäten in der deutschen Literaturgeschichte von der Barockzeit über die Nachkriegsliteratur (Gruppe 47) bis hin zu heutigen Entwicklungen. 

Kuratorin Adeline Henzschel führt durch die Sonderausstellung. In einem anschließenden Gespräch werden Ansätze für den Schulunterricht erläutert. Eine Lehrermappe mit Materialien wird ausgeteilt. 

Diese Lehrerfortbildung findet außerdem am 12.09.2019 16 -17:30 Uhr statt.

Anmeldung ab Juni bis zum 02.09.2019 unter http://www.formix.info/MUP0053 

DI | 10.09.2019 | 18:00 - 20:15 Uhr
Lesung
BAROCK-PARTIE I mit dem Schauspieler Andreas Hutzel
BAROCK-PARTIE I mit dem Schauspieler Andreas Hutzel
plusicon(1) Created with Sketch.

Ein Streifzug durch die Lübecker Buchhandlungen Hugendubel, Prosa und maKULaTUR.  Schauspieler Andreas Hutzel liest aus »Das Treffen in Telgte« und »Tyll«.

Start mit einer Führung durch die Ausstellung im Günter Grass-Haus. 

Anmeldung unter Tel. 0451 122 4230.

© Marlene Meyer-Dunker


DO | 12.09.2019 | 16:00 - 17:30 Uhr
Sonstiges
Lehrerfortbildung „Grass, Kehlmann und die Welt des Barocks“
IQSH zertifiziert
Lehrerfortbildung „Grass, Kehlmann und die Welt des Barocks“
plusicon(1) Created with Sketch.

Im Fokus der Ausstellung stehen die Erzählung „Das Treffen in Telgte“ von Günter Grass und der Roman „Tyll“ von Daniel Kehlmann. Die Schau ist für Jugendliche ohne Vorwissen geeignet. Sie veranschaulicht Kontinuitäten in der deutschen Literaturgeschichte von der Barockzeit über die Nachkriegsliteratur (Gruppe 47) bis hin zu heutigen Entwicklungen. 

Kuratorin Adeline Henzschel führt durch die Sonderausstellung. In einem anschließenden Gespräch werden Ansätze für den Schulunterricht erläutert. Eine Lehrermappe mit Materialien wird ausgeteilt. 

Diese Lehrerfortbildung findet außerdem am 06.09.2019 14 -15:30 Uhr statt.

Anmeldung ab Juni bis zum 08.09.2019 unter http://www.formix.info/MUP0053 






SA | 14.09.2019 | 14:00 - 16:30 Uhr
Workshop
Die Hand mit der Feder
Handlettering-Workshop für Kinder ab 7 Jahren
Die Hand mit der Feder
plusicon(1) Created with Sketch.

„Ein schreibender Zeichner ist jemand, der die Tinte nicht wechselt“, hat Günter Grass einmal gesagt. Dieser Workshop nimmt den Künstler und Schriftsteller beim Wort und verknüpft Text und Bild phantasievoll miteinander: Passend zur aktuellen Barock-Ausstellung bringen wir, ganz nach einer barocken Tradition, unsere gedichteten Gedanken und Bilder mit Federn und Tinte kunstvoll aufs Papier.

Wir bitten um Anmeldung unter Tel. 0451 122 4230 oder per E-Mail an: shop@grass-haus.de

© Günter und Ute Grass Stiftung / Steidl Verlag





Aktuelle Austellungen