Die Lübecker Museen haben wieder ihre Türen geöffnet. Beachten Sie bitte die dafür notwendigen Hygiene- und Sicherheitsbedingungen, häufig gestellte Fragen zur Wiedereröffnung beantworten wir Ihnen hier.

  • © Thorsten Wulff
  • © Thorsten Wulff
  • © Thorsten Wulff

Thees Uhlmann im Günter Grass-Haus

Ursprünglich hätte Thees Uhlmann im März bei der Eröffnung unserer Sonderausstellung »Günter Grass: Mein Fußballjahrhundert« auftreten sollen, aber die Veranstaltung wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Stattdessen gab Thees Uhlmann im Juni 2020 ein kleines Konzert im Günter Grass-Haus. Die Aufnahmen des Auftritts und ein Interview mit Thees Uhlmann in der Fußball-Ausstellung können hier angesehen werden. Wir wünschen viel Vergnügen! 

»Das hier ist Fußball«

Thees Uhlmann ist ähnlich wie Günter Grass ein leidenschaftlicher Fußballfan und ein mehrfach begabter Künstler. In seinem Song »Zum Laichen und Sterben ziehen die Lachse den Fluss hinauf« spielt er auf Grass' berühmtes Bild aus der Blechtrommel  an: »Mein Leben fühlt sich an wie gejagte Wale, wie ein Pferdeschädel voller zuckender Aale.« Im Roman »Sophia, der Tod und ich« zitiert Thees Uhlmann den ersten Satz aus dem Roman Der Butt: »Ilsebill salzte nach.«

Thees Uhlmann in der Ausstellung »Günter Grass. Mein Fußballjahrhundert«
»Zum Laichen und Sterben ziehen die Lachse den Fluss hinauf«
»Avicii«
© Ingo Pertramer

Thees Uhlmann ist Musiker, Romanautor und Hörbuch-Interpret. Er ist Gründungsmitglied und Sänger der Hamburger Band Tomte. Auch als Solokünstler und Buchautor ist er bekannt. Unter anderem schrieb er den Bestseller Sophia, der Tod und ich.

  • © Thorsten Wulff
  • © Thorsten Wulff
  • © Thorsten Wulff
  • © Thorsten Wulff