Die Lübecker Museen haben wieder ihre Türen geöffnet. Beachten Sie bitte die dafür notwendigen Hygiene- und Sicherheitsbedingungen, häufig gestellte Fragen zur Wiedereröffnung beantworten wir Ihnen hier.

Günter Grass und die Ostsee

Bis 22.11.2020

»Wie macht die Ostsee ? – Blubb, pifff, pschsch …« (Günter Grass) 

Auf dem Weg zum Strand in der Danziger Trambahnlinie 9. Eine hoch aufgetürmte Kleckerburg, die kaum aufgebaut wieder in sich zusammenfällt. Am Strand gesammelte Feuersteine, Federn, Muscheln oder Bernstein. Vom Wellensaum umspülte Fußspuren im Sand. Die Ostsee durchzieht das gesamte Werk von Günter Grass. Alltäglich und kurzlebig sind die kleinen Beobachtungen und Augenblicke, die der Grafiker, Maler, Bildhauer und Literaturnobelpreisträger in seinem Werk festhält. Immer wieder kommt er auf die Ostsee in all ihren Facetten und als Leitmotiv seines Lebens zurück. Es gilt, die vielfältige, schillernde Ostsee-Welt von Günter Grass zu entdecken, die aus Bildern und Worten besteht. Denn: »Ein schreibender Zeichner ist jemand, der die Tinte nicht wechselt.«

Abweichender Ort:

A-ROSA Resort Travemünde
Außenallee 10
23570 Lübeck

© Günter und Ute Grass Stiftung / Steidl Verlag

In Zusammenarbeit mit A-ROSA-Resort in Travemünde

A-ROSA

Mit freundlicher Unterstützung durch

Günter und Ute Grass Stiftung
Hansestadt Lübeck
Freundeskreis Günter Grass-Haus
Radisson Blu Senator Hotel
NDR Kultur
Stenzels Werbebüro