• Die Autoren Günter Grass und Salman Rushdie anlässlich der Verleihung der Ehrendoktorwürde an Salman Rushdie, Freie Universität Berlin, 25.11.1999.   F.A.Z. Foto Frank Röth

Salman Rushdie - Erinnerungen an Günter Grass

Günter Grass wäre in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden. Aus diesem Grund erinnert Salman Rushdie in einem Gespräch an seinen Freund und Mentor. 1999 äußerte er über Grass: „Ich halte ihn für den größten europäischen Romancier in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Trommelschläge von Grass’ großem Roman haben mich stets dazu angetrieben, immer aufs Ganze zu gehen; immer zu versuchen, mehr als alles zu geben; auf ein Sicherheitsnetz zu verzichten und nach den Sternen zu greifen.“

Außerdem stellt Salman Rushdie seinen neuen Roman „Golden House” vor. Angefangen mit der Amtseinführung von Barack Obama bis hin zur Wahl Trumps nimmt er darin Bezug auf die politischen Ereignisse der unmittelbaren Gegenwart und schreibt über die amerikanische Gesellschaft, den irritierenden Zeitgeist und das neue Gefüge der Macht. Dieser Roman beweist erneut, dass er einer der besten Geschichtenerzähler unserer Tage ist. Die Autoren des von Günter Grass initiierten Lübecker Literaturtreffens Eva Menasse, Dagmar Leupold, Benjamin Lebert, Fridolin Schley und Tilman Spengler lesen aus Werken des Literaturnobelpreisträgers.

DI | 28.11. | 19:30 Uhr (Einlass 18 Uhr)

Musik- und Kongresshalle Lübeck (Konzertsaal), Willy-Brandt- Allee 10, 23554 Lübeck | 20/15* EUR inkl. Vorverkaufsgebühr (*Schüler + Studenten) | Karten in der MuK, unter www.muk.de oder Tel. 0451 7904 400; Pressezentrum Tel. 0451 7996 060 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

20/15* EUR inkl. Vorverkaufsgebühr (*Schüler + Studenten)

Veranstaltungsort:

Musik- und Kongresshalle Lübeck (Konzertsaal), Willy-Brandt- Allee 10, 23554 Lübeck

 

(c) F.A.Z.-Foto / Frank Röth