„Das Ungenaue genau treffen“
Ausstellung     Galerie    

„Das Ungenaue genau treffen“

> Please scroll down for an ENGLISH Version

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Museums und des 85. Geburtstags unseres Namensgebers haben wir unser Haus im Jahr 2012 komplett überarbeitet. Die neue ständige Ausstellung „Das Ungenaue genau treffen“ präsentiert nicht nur unsere Sammlung. Sie veranschaulicht darüber hinaus, vor welchen Herausforderungen wir als Kuratoren stehen, wenn es darum geht, das umfangreiche Werk von Günter Grass aus sechs Jahrzehnten in unseren begrenzten Räumlichkeiten darzustellen.


Zu Beginn des Rundgangs laden wir alle Besucher ein, sich an einem symbolischen Schreibtisch in die Rolle des Kurators zu versetzen und sich einen Überblick über den gesamten Kosmos des Schriftstellers, Grafikers und Bildhauers Günter Grass zu verschaffen.


Im Hauptraum leiten Grafiken aus unserem Sammlungsbestand und Texte an den Wänden in die fünf Themenkreise ein, die wir aktuell in der Ausstellung beleuchten: Der Nationalsozialismus und seine Folgen, Politisches Engagement, Skandale, Literatur und bildende Kunst sowie Geschlechterverhältnisse.


An interaktiven Multimedia-Stationen im Raum kann jeder Besucher dann selbst entscheiden, in welcher Reihenfolge und wie ausführlich er sich anhand von Bildern, Fotos, Filmen, Tondokumenten und Texten informieren möchte und wie tief er auf diese Weise in das jeweilige Thema eintaucht. An einem großen Multitouch-Tisch mit digitalem Memory-Spiel finden weitgehend unbekannte und kuriose Aspekte ihren Platz – beispielsweise welche Rolle die Schlümpfe im Werk von Günter Grass spielen oder weshalb einst eine Ratte in seinem Tiefkühlfach lag.


Am Ende des Rundgangs kann das Publikum schließlich selbst auswählen, welches Thema wir künftig in der Ausstellung näher beleuchten. Pünktlich zum Geburtstag von Günter Grass am 16. Oktober wird jedes Jahr ein Modul unserer Sammlung ausgetauscht. Das Thema "Grass und die Ostsee" hat die diesjährige Abstimmung gewonnen und ersetzt seit Mitte Oktober 2015 den bisherigen inhaltlichen Schwerpunkt "Grass als Soldat". Alle anderen Stationen bleiben bestehen.


Die Broschüre zum neuen Grass-Haus im PDF-Format finden Sie HIER.


> ENGLISH Version

"Hitting the Imprecise With Precision"

We took the occasion of the tenth anniversary of the museum and the 85th birthday of Günter Grass, our name giver, to refurbish the house from top to bottom. The new permanent exhibition "Hitting the Imprecise With Precision" does not only represent the collection. It also makes visible the challenges that we, the curators, face, when presented with the task of showing Günter Grass' comprehensive work of six decades in our limited space.

At the beginning of the tour we invite visitors to sit down at a symbolic desk and to adopt the role of curator in order to survey the complete cosmos of the writer, graphic artist and sculptor Günter Grass. In the main room drawings and texts from our collection are displayed on the walls and provide an introduction to the five thematic areas that we highlight in the exhibition. They are: National Socialism and its consequences, political engagement, scandals, literature and the visual arts, the roles of the sexes.

The interactive media stations in the room allow visitors to decide for themselves in which order and in how much detail they want information in form of pictures, photos, film as well as audio documents, and to what extent they want to immerse themselves into the various subjects. At a multi-media touch screen table some little known aspects about Günter Grass can be discovered via a digital memory game - which role the Smurfs play in the work of Günter Grass, for example, and why at one time a dead rat was found in his fridge.

Finally, at the end of the tour, visitors can choose which subject they wish to have more fully elucidated in the exhibition in future. Then, simultaneously with Günter Grass' birthday on 16th October, one module of our exhibition is replaced by something new. The winner of this year's voting is "Grass and the Baltic sea". This topic will replace the current main theme "The Soldier Grass". All other stations will remain unchanged.

For the brochure of the Grass House as pdf file please press HERE.

Die Diele
Die Diele
Zentraler Ausstellungsraum
Zentraler Ausstellungsraum
Der Schreibtisch des Kurators und der
Der Schreibtisch des Kurators und der "Kosmos Grass"
Das neue Grass-Haus
Das neue Grass-Haus
Günter Grass neben dem
Günter Grass neben dem "Butt im Griff" im Museumsgarten
Zeittafel zu Grass und seinen Werken
Zeittafel zu Grass und seinen Werken
Winston Churchill
Aktuelle Termine
SO | 02.10.2016 | 14:00
Führung
Einblicke in das Günter Grass-Haus
Grass, der DICHTER
mehr Informationen
MI | 05.10.2016 | 19:30
Buchpräsentation "FREIPASS 2"
Forum für Literatur, Bildende Kunst und Politik
mehr Informationen
FR | 28.10.2016 | 15:00
Spaziergang
NeuLand. Flucht, Vertreibung & Exil bei Günter Grass und Willy Brandt
vom Günter Grass- zum Willy-Brandt-Haus
mehr Informationen
Alle Termine anzeigen
Adresse
Glockengießerstraße 21
23552 Lübeck
Telefon 0451 - 122 4230
Telefax 0451 - 122 4239
Öffnungszeiten
01.01.-31.03. | Di-So | 11-17 Uhr
01.04.-31.12. | Mo-So | 10-17 Uhr
Öffnungszeiten
für die Feiertage

> Neujahr: geschlossen
> Karfreitag: geöffnet
> Ostersonntag: geöffnet
> Ostermontag: geöffnet
> 1. Mai: geöffnet
> Himmelfahrt: geöffnet
> Pfingstsonntag: geöffnet
> Pfingstmontag: geöffnet
> 3. Oktober: geöffnet
> Heiligabend: geschlossen
> 1. Weihnachtsfeiertag: geschlossen
> 2. Weihnachtsfeiertag: geöffnet
> Silvester: geschlossen

Eintrittspreise
Erwachsene / Ermäßigte / Kinder:
7 / 3,50 / 2,50 €